13.02.01 18:36 Uhr
 2
 

Lycos sieht keine Gefahr durch Massmarket-Klage

Vor kurzem hat das Internetunternehmen Lycos Europe das schwedische Internetportal Spray Networks übernommen. Mit im Preis enthalten war das norwegische Unternehmen, das zuvor von Spray Venture, der Muttergesellschaft von Spray Networks übernommen wurde. Frühere Anteilseigner von Massmarket haben jetzt eine Klage gegen das schwedische Unternehmen SprayVenture eingereicht. Die Klage in Höhe von 29,2 Mio. Euro bezieht sich auf den Preis, den die Altaktionäre damals mit Spray Venture vereinbart hatten. Das Geld sollte ursprünglich in bar bezahlt werden, dann, als sich der Verkauf von Spray Netw. an Lycos abzeichnete, wollte Spray Venture die Altaktionäre von Massmarket in Lycos Aktien bezahlen. Da dies bisher nicht in vereinbarter Art und Weise geschehen ist, haben die Altaktionäre eine Klage eingereicht.

Lycos sieht sich davon allerdings nicht betroffen, da Spray Venture laut dem Vertrag zwischen Lycos und Spray Venture verpflichtet ist, sich mit den rechtlichen Ansprüchen der Altaktionäre von Massmarket auseinanderzusetzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gefahr, Klage
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten
Braunschweig: 52-Jährige zweimal in einer Woche sturzbetrunken an Steuer ertappt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?