13.02.01 17:23 Uhr
 2.825
 

Tausende Menschen wurden ohne es zu wissen zu Versuchskaninchen

In Australien wurden tausende Menschen als Versuchsobjekte benutzt, um neue Medikamente an ihnen auszuprobieren.
Nicht einmal Kinder oder geistig zurückgebliebene sollen verschont worden sein.

Dies berichtete eine Australische Zeitung. Mit diesen Versuchen sollten die Medikamente die Zulassung zum Weltmarkt erhalten. Und dies könnte man den Unternehmen nicht einmal nachweisen.

Das schlimme daran: Die Pharma-Unternehmen haben sich mit Ärzten zusammengetan, ihnen sogar Geld gegeben.
Die Mediziner sollen 6000 australische Dollar bekommen haben, für jeden Patienten, der die Medikamente eingenommen hat.


WebReporter: Nemesis Hellkite
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mensch, Versuch
Quelle: www2.kurier.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Post liefert an Schuhgeschäft Sperma statt Schuhe aus
Essen: Ed Sheeran-Konzerte sollen verlegt werden - Seine Musik stört die Vögel
USA: Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?