13.02.01 10:17 Uhr
 1.783
 

Tierischer Fund in einem LKW aus den Zwanziger Jahren

Auf der österreichisch-ungarischen
Grenze wurde ein Schweizer in einem LKW aus den 20er Jahren auf einer Fahrt in die Mongolei gestoppt.

Als sich die Zollner den LKW genauer ansahen entdeckten sie 1 Kamel, 2 Hunde, 1 Katze und einen Hahn.

Der Grund der Reise war das Kamel. Es sollte in der Mongolei gedeckt werden. Inzwischen (einige Stunden später) haben ihn die österreichischen Zollner
weiterfahren lassen.
Er steht derzeit bei den ungarischen Zöllnern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Generator...
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Fund, LKW, Theo Zwanziger
Quelle: oesterreich.orf.at


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?