13.02.01 09:35 Uhr
 767
 

Klobürste, führte zur fristlosen Kündigung

Dieses widerfuhr vor einiger Zeit einem seit 30 Jahren in Deutschland lebenden Türken. Der Mann arbeitete für eine Putzfirma in der Reha-Klinik in Godesberg, die Klinik bezichtigt den Mann des Diebstahlts einer Klobürste.

Als die Reha-Klinik, diesen angeblichen Diebstahl der Putzfirma mitteilte, wurde der Mann fristlos gekündigt. Nach Aussagen der Klinik, geht es hier um eine Klobürste, die zu einer Halterung gehört welche einen Wert von 20 Mark hat.

Nach Aussagen des Beschuldigten, hat er die Bürste im Müll gefunden, da er sie nicht offen in der Hand tragen wollte, steckte er sie unter die Jacke. Der Sicherheitsdienst der Klinik, stellte den Mann. Die Sache geht vor dem Arbeitsgericht weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: darkman2021
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Kündigung, Frist
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genf: Toilette von Bankfiliale wegen Schnipseln von 500-Euro-Scheinen verstopft
Ludwigshafen: Mann schlägt aus Wut über Kücheneinbau diese kurz und klein
Berliner Senat fragt in Umfrage sexuelle Orientierung bei Lehrern ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?