13.02.01 09:07 Uhr
 448
 

Mit Hundertdreißig durch die Stadt

Gestern überfielen 2 junge Männer im Alter von ca. 18 Jahren eine Trafik im Grazer Stadtgebiet.

Durch die danach eingeleitete
Alarmfahndung kam es zu einer wilden Jagd.
Ein junger Fahrer sah eines der
Polizeiautos und begann sofort mit
Höchstgeschwindigkeit das Weite zu suchen (130 km/h).

Er wurde aber dann doch gestellt.
Bei den beiden Insasen handelte es sich aber nicht um die Trafikräuber, von
denen fehlt weiterhin jede Spur.
Der Lenker flüchtete weil er keinen
Führerschein hatte und sein Beifahrer unter Drogen stand.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Generator...
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Stadt
Quelle: oesterreich.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Mississippi/USA: Acht Tote bei Amoklauf
Sri Lanka: Knapp 150 Tote durch Monsun-Unwetter



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freitag wird staureichster Tag des Jahres
MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?