13.02.01 08:33 Uhr
 350
 

Live-Übertragung überlastet Server der NASA

Nachdem die Raumsonde erfolgreich auf dem Asteroiden gelandet ist, brach die Übertragung ab, denn der Server konnte den Ansturm der interessierten Besucher nicht standhalten.

Die Übertragung war schon deshalb so interessant, weil die Sonde eigentlich nicht für eine Landung vorgesehen und ausgestattet war und kein Fahrwerk besitzt. Die Landung ist als eine Art Notlösung durchgeführt worden, weil die Zeit dieser Sonde eigentlich vorbei ist.

Erfreulicherweise konnte die Sonde funktionsfähig auf dem Asteroiden aufgesetzt werden und lieferte großartige Bilder, die nun ausgewertet werden müssen. Die letzten Bilder der Sonde während der Landung können auf der HP von CNN angesehen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ForrestG
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: NASA, Live, Server, Übertragung, Live-Übertragung
Quelle: www.internetworld.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen
Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Münchnerin will Wespennest an Balkon verbrennen: 50.000 Euro Schaden entsteht
Leben des exzentrischen Modemachers Rudolph Moshammer wird verfilmt
USA: 18-Jährige baut wegen Handy in Unfall - Dann filmt sie sterbende Schwester


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?