13.02.01 08:32 Uhr
 21
 

Australien: Bald keine Spenderlunge mehr für Raucher?

Ärzte der australischen Ärztevereinigung Australian Medical Association diskutieren, ob man die Transplantation einer Lunge davon abhängig machen sollte, ob der Patient bereit ist, das Rauchen aufzugeben.

Obwohl jeder Mensch sein Recht auf medizinische Versorgung habe, müsse man Prioritäten setzen, und die Ressourcen seien knapp. Zudem sind die Operationsrisiken bei Rauchern deutlich massiver.

Diese Maßnahme hat jedoch auch Gegner. Megan-Jane Johnston etwa verweist darauf, daß das Rauchen eine Sucht sei, und Lynn Gillam, Ethik-Expertin, fügt hinzu, daß man dann auch besondere Kriterien bei Alkoholikern und Autorasern anwenden müsse.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Cuibono
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Australien, Rauch, Spende, Raucher
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie
Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?