13.02.01 03:20 Uhr
 155
 

Die Pyramiden geben ein Geheimnis preis

Um den 'Fluch des Pharao' ranken sich viele Geheimnisse. So soll denen, die die Ruhe der Ägypter-Könige stören Schlimmes widerfahren. Wie z.B. Lord Carnarvon, der 1923, 2 Wochen nach der Graböffnung des Tut-ench-Amun, auf mysteriöse Weise starb.

Nun wurde herausgefunden, dass jener berüchtigte Fluch das Hirngespinst einer britischen Schriftstellerin mit Namen Jane Loudon Webb war. Von einer ägyptischen Vorführung beeinflusst schrieb sie 1821 den Roman 'Die Mumie'.

Diese Geschichte gewann an Eigendynamik und wurde oft kopiert. Als nach Lord Carnarvons Tod der 'Fluch des Pharao' die Schlagzeilen beherrschte, war das Mysterium geboren. Carnarvon sowie andere Forscher starben aber eher an einer Pilzinfektion.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sophor
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Geheimnis
Quelle: www.pm-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?