12.02.01 23:29 Uhr
 49
 

Plattenindustrie will Napster, aber kostenpflichtig

Die amerikanische Plattenindustrie feierte die Entscheidung als großen Erfolg. Hilary Rosen, Vorsitzende der Recording Industry Association of America (RIAA) sagte auf einer Pressekonferenz in Washington: Für uns ist die heutige Entscheidung ein Sieg.

Rosen richtete sich auch an die Napster-Fans in der ganzen Welt und sagte: "Ihr seid die, die neue Technologie durchgesetzt und zum Erfolg gemacht habt. Ihr werdet weiterhin Musik im Netz tauschen können, nur in Zukunft im Rahmen von Abonnements."

Die einstweilige Verfügung bleibt vorerst ausgesetzt. Wann das Verfahren fortgesetzt wird, ist noch nicht bekannt. Ein endgültiges Urteil steht folglich weiter aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MarkBrush
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kosten, Platte
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"
Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?