12.02.01 23:27 Uhr
 13
 

Merkel stellt Schäuble in die zweite Reihe

Als wertvoll in der zweiten Reihe betrachtet CDU Parteichefin Merkel den wegen des Kohl Spendenskandals in Verruf geraten Schäuble. Das heisst aber auch, dass Schäuble sich keine Hoffnungen auf einen Posten im Rampenlicht zu machen braucht.

Schäuble wird aber von anderen als möglicher Kandidat für die Stelle des Bundespräsidenten ins Gespräch gebracht. Nächster Wahltermin dafür wäre das Jahr 2004.

Allgemein will die CDU wieder auf die Ebene der Sachpolitik zurück kommen. Dennoch kommen aus der CSU noch immer Anwürfe wie 'Disziplinlosigkeit'.


WebReporter: alexstohr
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wolfgang Schäuble, Reihe
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfgang Schäuble zu Jamaika-Aus: "Eine Bewährungsprobe, keine Staatskrise"
Wolfgang Schäuble nennt höhere Kosten für Bundestag "nicht entscheidend"
Breite Mehrheit: Wolfgang Schäuble ist der neue Bundestagspräsident



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfgang Schäuble zu Jamaika-Aus: "Eine Bewährungsprobe, keine Staatskrise"
Wolfgang Schäuble nennt höhere Kosten für Bundestag "nicht entscheidend"
Breite Mehrheit: Wolfgang Schäuble ist der neue Bundestagspräsident


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?