12.02.01 21:00 Uhr
 207
 

Menschliche Gene entschlüsselt - aber unterschiedliche Ergebnisse

Craig Venter hat mit seiner kommerziellen Forschung 'Celera' im Human-Genom-Projekt (HGP) das Rennen gemacht und den Wettlauf gegen die öffentliche 'Human Genom Organization' (Hugo) gewonnen. Das menschliche Erbgut ist entschlüsselt.

Doch der 'Krieg' geht weiter. Überraschenderweise veröffentlicht Craig Venter doch seine Forschungsergebnisse, im 'Science'. Hugo präsentiert seine aber in 'Nature'. Der große Unterschied: Hugo hat im Vorwort zum Artikel eine Menschenrechtserklärung.

Komisch ist auch, dass die Ergebnisse der beiden Forscher-Gruppen nicht übereinstimmen, es gibt Abweichungen.

Erst zukünftige Überprüfungen der Forschungsarbeiten, die jetzt frei zugänglich sind, müssen zeigen, wer von ihnen Fehler gemacht hat.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mensch, Ergebnis, Unterschied, Entschlüsselung
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Studie: Geistige Leistung lässt bei Schwangeren nach
Cookinseln/Südpazifik: Buckelwal schützt Taucherin vor Hai



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cottbus duldet gewalttätigen 14-Jährigen nicht mehr als Einwohner
L´Oréal wirbt mit Muslimin mit Kopfbedeckung für Haarpflege-Kampagne
Geheimdienstausschuss: Ex-Berater von Donald Trump verweigert seine Aussage


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?