12.02.01 19:13 Uhr
 5.255
 

Reality-TV-Absturz: Die Sender reagieren auf drohende Pleiten!

Die katastrophalen Einschaltquoten von Girlscamp und Big Brother lassen die Produzenten und die Sender erblassen. Der Marktanteil bei der Zielgruppe (14-49 Jährige) ist halbiert. 2Club auf RTL2 ist noch ärmer dran: 4,4% Marktanteil !

So haben die Sender, sowie die Werbeagenturen Alarm geschlagen und die Kosten für Werbung drastisch gesenkt um auf die Katastrophenquoten zu reagieren.

Werbepreise pro 30 Sekunden: Big Brother kostete 56.621 Mark jetzt 'nur' noch 41.013 Mark. 2Club kostete 45.707 Mark und jetzt für 'nur' noch 19.128 Mark buchbar. Das Girlscamp ist momentan bei einem Werbepreisminus von rund 58 %.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: entenmaul
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: TV, Pleite, Absturz, Sender, Reality, Reality-TV
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches TV zeigt viele Filme zum 100. Geburtstag von Hollywood-Urgestein Kirk Douglas
Böhmermanns Gagschreiberin rechnet mit Sexismus ab: "Schuld ist meine Scheide"
Verlobung: "Gotham"-Stars Ben McKenzie und Morena Baccarin auch in echt ein Paar



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?