12.02.01 14:31 Uhr
 12
 

Türkischer Regierungschef will keinen französischen Dienstwagen mehr

Bülent Ecevit, der türkische Regierungschef, hat aus Protest wegen der Haltung Frankreichs in der Armenier-Frage seinen bisherigen Dienstwagen (Renault) gegen einen Huyndai gewechselt.

Seit Wochen gibt es zwischen der Tükrei und Frankreich Streit.


Der Grund:
Frankreich hat ein Gesetz verabschiedet, in dem der Tod von mehreren hunderttausend Armeniern im ersten Weltkrieg als Völkermord angeprangert wird.


WebReporter: tasker1
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Regierung, Regie, Dienst, Türkisch, Regierungschef
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben
Russland: Mann hackt seiner Frau beide Hände ab
Pariser Flughafen: Obdachloser stiehlt aus Wechselstube 300.000 Euro



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympische Fackel in Südkorea wird vom Androiden HUBO getragen
Kein Glück wie Air Berlin; Niki stellt Flugbetrieb ein
Mann überfällt Polizist in Zivil


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?