12.02.01 14:31 Uhr
 12
 

Türkischer Regierungschef will keinen französischen Dienstwagen mehr

Bülent Ecevit, der türkische Regierungschef, hat aus Protest wegen der Haltung Frankreichs in der Armenier-Frage seinen bisherigen Dienstwagen (Renault) gegen einen Huyndai gewechselt.

Seit Wochen gibt es zwischen der Tükrei und Frankreich Streit.


Der Grund:
Frankreich hat ein Gesetz verabschiedet, in dem der Tod von mehreren hunderttausend Armeniern im ersten Weltkrieg als Völkermord angeprangert wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tasker1
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Regierung, Regie, Dienst, Türkisch, Regierungschef
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Strecke Euskirchen-Köln: 19-Jährige fotografiert Mann, der vor ihr masturbiert
Rotterdam: Fahrer von angeblichem Terrorauto mit Gasflaschen war betrunken
Südafrika: Kannibale stellt sich der Polizei und sagt, "er habe es satt"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Bayern-Präsident Uli Hoeneß über Douglas Costa - "Ziemlicher Söldner"
Strecke Euskirchen-Köln: 19-Jährige fotografiert Mann, der vor ihr masturbiert
"Bereit, hart zu arbeiten?" Britische Firma sucht Sex-Spielzeugtester


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?