12.02.01 08:58 Uhr
 0
 

Eurobike: Erfolgreicher Start in das Gj. 2000/2001

Das Ergebnis des Geschäftsjahres 1999/2000 der EUROBIKE AG bewegt sich mit einem Umsatzanstieg im Konzern um 24,6 Prozent auf 525,9 (1998/1999: 422,2) Mio. DM und einem Gewinn vor Ertragssteuern undMinderheitenanteilen von 6,3 (29,2) Mio. DM im Rahmen der Erwartungen. Nach Ertragssteuern und Abzug von Minderheitenanteilen ergab sich im Konzern ein Jahresfehlbetrag von -1,6 (+13,3) Mio. DM.

Vorstand und Aufsichtsrat halten daher trotz des Verlustes aneiner Dividendenzahlung fest und schlagen der Hauptversammlung vor, aus dem Bilanzgewinn der EUROBIKE AG in Höhe von rund 4,4 Mio. DM eine Dividende von 0,50 (1,20) DM pro Aktie auszuschütten.

Der Konzernumsatz stieg in den ersten drei Monaten um 20 Prozent auf 89,1 (Vergleichszeitraum 1999/2000: 74,2) Mio. DM. Die entfallenden Aufwendungen haben zu einem Fehlbetrag von rund 10 (-4,4) Mio. DM geführt, der rund 1,1 Mio. DM besser als die aktuellen Planzahlen ausfiel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Erfolg, Start, 2001
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schoko-Nikoläuse aus
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schoko-Nikoläuse aus