12.02.01 08:51 Uhr
 12
 

Rechte Partei in Australien sorgt für Unruhe unter Tourismusindustrie

Der wachsende Erfolg der rechtsgerichteten australischen Partei ' One Nation ' hat die Tourismusindustrie des Landes dazu bewegt, öffentlich von der Wahl dieser Partei abzusehen.

Um die Klientel aus Asien nicht abzuschrecken und weil sie die Stabilität der Regierung bedroht, soll sich der Wähler bei den kommenden Wahlen im Staat Queensland überlegen, ob er diese Partei wirklich wählen soll.

' One Nation ' ist äußerst fremdenfeindlich und wirbt mit einer aggressiven Werbekampagne unter den unzufriedenen Wählern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sepultura
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Australien, Recht, Partei, Tourismus, Unruhe
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stasi-Vorwürfe: Rücktritt des Berliner Baustaatssekretärs Andrej Holm
Rechte im EU-Parlament sperrt nicht-genehme Medien vom Fraktionskongress aus
CDU-Politiker Wolfgang Bosbach nennt Erika Steinbach "aufrechte Demokratin"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Missbrauch Minderjähriger:Weltweite Fahndung nach Olympiastar Peter Seisenbacher