11.02.01 21:37 Uhr
 16
 

Der Streit zwischen den Großmächten: Joschka Fischer soll vermitteln

Bundesaußenminister Joschka Fischer in heikler Mission: Heute flog er für zwei Tage nach Moskau zu bilateralen Gesprächen, bevor er in der kommenden Woche zu einem Treffen in die USA reist. U.a. geht es dabei um die Altschulden Rußlands.

Hauptgrund der 'Pendeldiplomatie' ist aber der Versuch einer Vermittlung zwischen beiden Großmächten in der Streitfrage der geplanten US-Raketenabwehr (NMD). Rußland hatte sich massiv gegen die Installation eines solchen Schilds ausgesprochen.

Dabei wandelt Fischer auf einem schmalen Grad: Er darf sich nicht zum Spielball der internationalen Abrüstungspolitik machen lassen, muß aber genug Fingerspitzengefühl beweisen, um die aufgebrachte sowjetische Führung nicht noch weiter zu verärgern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Streit, Fisch, Fischer, Joschka Fischer
Quelle: www.berliner-morgenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Außenminister Joschka Fischer warnt: "Europa wird Kontinent des Chaos"
Ex-Außenminister Fischer: Europa ist ohne die Türkei in manchen Regionen machtlos
Joschka Fischer lobt Kanzlerin für Flüchtlingspolitik: "Merkel verdient Respekt"



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Außenminister Joschka Fischer warnt: "Europa wird Kontinent des Chaos"
Ex-Außenminister Fischer: Europa ist ohne die Türkei in manchen Regionen machtlos
Joschka Fischer lobt Kanzlerin für Flüchtlingspolitik: "Merkel verdient Respekt"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?