11.02.01 21:37 Uhr
 20
 

Jetzt wird der Fall Leipold zur Farce

Der Ringer Alexander Leipold dem ja bekanntlich wegen Doping die Goldmedaille von Sydney aberkannt wurde
hat trotz Sperre am Samstag an einem offiziellen Wettkampf teilgenommen.

Dabei handelt es sich immerhin um einen Halbfinalkampf gegen den amtierenden deutschen Meister.

Möglich wurde dieser Kampf durch Spitzfindigkeiten seiner Anwälte.
Proteste wurden schon eingelegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 1846
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fall
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: DFB bewirbt sich offiziell um EM 2024
Fußball: BVB-Star Pierre-Emerick Aubameyang würde "nie zu Bayern" wechseln
Fußball: Peer Mertesacker bleibt bei Arsenal London



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozessauftakt im Fall Niklas: Hauptangeklagter Walid S. streitet alles ab
Köln: Richter kopiert aus Faulheit seine Urteilsbegründung aus anderen zusammen
Künstliche Intelligenz: Kristen Stewart veröffentlicht Wissenschaftsartikel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?