11.02.01 20:58 Uhr
 32
 

Die Matrosen schauten zu, wie die Japaner um ihr Leben kämpften

Nach dem U-Boot Unglück, vor Hawai werden nun schwere Vorwürfe gegen die Matrosen gerichtet. Sie schauten einfach zu, wie die Menschen im Wasser um ihr leben kämpften.

Die Matrosen sagten, das es lebensgefährlich gewesen wäre den Menschen zu helfen.

Nach einigen Aussagen von Zeitungen das der U-Boot-Kommandant gefeuert wurde, wurde dies nicht bestätigt.


WebReporter: Villeneuve
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leben, Japan
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht
Joshua-Tree-Nationalpark: Verirrte Wanderer begingen Selbstmord
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurzes Glück: Bräutigam verbringt Hochzeitsnacht in Zelle
330.000 Haushalten wurden wegen unbezahlten Rechnungen Strom abgestellt
Tschechien: Rechtspopulistischer Milliardär Andrej Babis gewinnt Wahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?