11.02.01 20:34 Uhr
 84
 

"Monopolist Microsoft darf keine Gnade bekommen"

Scott McNealy, der Chef von Sun, hat in einer Rede deutlich gemacht, daß Microsoft im Kartellverfahren keine Gnade erwarten darf und verdient hat.


Er beschuldigt Microsoft des Monopolismus.
Microsoft hofft ja durch den Regierungswechsel in den USA auf die Einstellung der Kartellverfahrens.

Darauf darf und kann Microsoft nicht bauen, so McNealy.
McNealy will sich persönlich darum kümmern, das der Prozess fortgeführt wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Cyris
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Monopol, Gnade
Quelle: www.pcwelt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
Fall Harvey Weinstein: Einige User boykottierten einen Tag lang Twitter
Amazon entwickelt Türklingel, die Paketlieferanten ins Haus lässt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Asylbewerber erhält Vergewaltigung einer Camperin elfeinhalb Jahre Haft
Moderatorin Xenia Sobtschak will russische Präsidentin werden
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?