11.02.01 19:48 Uhr
 6
 

50 Wale an der japanischen Küste gestrandet, 20 qualvoll verendet

Vor der japanischen Küste sind heute 50 Wale gestrandet.
20 der 2,5 Meter langen Tiere haben trotz Rettungsversuchen nicht überlebt.
Überraschenderweise sind 300 Walen vor der Küste aufgetaucht, 50 sind gestrandet.

Die Tiere, die normalerweise im Meer, vor den Philippinen leben, wurden von Sportlern entdeckt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nosegrap77
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Küste
Quelle: www.derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?