11.02.01 19:07 Uhr
 112
 

Haider als Kanzlerkandidat ?

Der Kärntner Landeshauptmann hat vor 'ausländischen Reaktionen keine Angst' wie er sagt, vor allem wird 'Chirac nicht mehr existieren'. Haider will die Dinge durchstehen, er erwartet keine Sanktionen von der EU denn das wär 'Vertragsbruch'.

Haider sieht die FPÖ als wichtigste und stärkste Kraft in dieser Regierung und deshalb schließt er seine Kanditatur zum Kanzler nicht aus. Da viele Politiker, die die Wende in der Politik Österreichs kritisierten, zu diesem Zeitpunkt weg sind.

Zur EU-Osterweiterung zeigt sich Haider 'sehr zufrieden', daß Politiker wie Schröder, Übergangsfristen fordern. Er sei 'geprügelt worden' als er diese Forderung stellte.


WebReporter: ForrestG
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kanzler
Quelle: www.derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien
Fahrverbote in Städten: Bundesregierung plant Rechtsgrundlage
AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen
Olympia 2018: Eishockey-Silber für Deutschland
Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?