11.02.01 18:18 Uhr
 40
 

Drogentoter in Leipziger Uni

Am späten Donnerstag Abend fanden Spaziergänger im Innenhof der Leipziger Universität einen bewusstlosen jungen Mann.

Die Notärzte konnten dann leider nur noch den Tod feststellen.
Bei dem Toten handelt es sich um einen 19jährigen aus Schkeuditz. Bei ihm wurde Heroin gefunden, so dass von einem Drogentod ausgegangen werden muss. Die Obduktion steht aber noch aus.

Bis jetzt gab es in Leipzig noch keinen Drogentoten zu beklagen, während es im Jahr 2000 4 Tote waren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SuesseAngel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Droge, Leipzig, Uni
Quelle: www.lvz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkräfte" schlagen afrikanisches Kleinkind mit Schlagringen krankenhausreif
Bewährungsstrafe für Politiker: Spendengelder für Domina-Geschenke abgezweigt
Christen fliehen aus dem Nordsinai



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erschlägt Kind
So machen Neonazis Kohle
Wilde: 19 Tage altes Baby von deutscher "Fachkraft" zu Tode gef_ickt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?