11.02.01 16:47 Uhr
 13
 

Weltweiter Rückgang bei Rindfleischverkauf

Auch in Drittländern gibt es momentan Probleme, das europäische Rindfleisch zu verkaufen.

In Südkorea und China, die als BSE-frei gelten, gehen die Rindfleischkäufe akut zurück.

Japan beabsichtigt einen völligen Importstopp europäischer Rinder.
Die Brasilianer, deren zweites Standbein der Export von Zuchtbullen ist, haben erhebliche Absatzprobleme.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schnabuli
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Rückgang, Rindfleisch
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ostdeutschland: Arbeitsmarkt leidet aufgrund des Fremdenhasses
VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: 290 Kilometer langer Mauerabschnitt an der Grenze zu Syrien fertig
Fußball/1. Bundesliga: VfL Wolfsburg entlässt Trainer Ismael
Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?