11.02.01 16:10 Uhr
 51
 

5000m Glasfaserkabel, Licht wird als Speicher genutzt

Kanadische Forscher haben eine Technik entwickelt, die es ermöglicht in einem 5000 Meter langen Glasfaserkabel das Licht als Speicher zu nutzen.
Die Daten kreisen ständig durch die Leitung und können von jedem User abgerufen werden.

Durch diese Technologie ist es möglich, dass tausende PCs gleichzeitig auf bestimmte Daten zugreifen, ohne dass das Netz überlastet wird.
Die Technik soll im Bereich von Universitäten und Schulen eingesetzt werden.

Auf 8 Wellenlängen Licht ist es möglich bis zu 10 GB Daten zu lagern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nosegrap77
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Licht, Speicher, Glasfaser
Quelle: www.derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: Student schläft auf Duschabfluss ein - Überschwemmung in Haus
Apokalypse: Die Welt "soll" im Oktober 2017 explodieren
Virginia: Zwei Frauen mit sechs Kilo Pferdepenissen in Saftbehältern erwischt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

La Réunion: Surfer von Hai zerfleischt
Österreich: "Inländer-Bonus" für Unternehmen geplant
Japan: Zoo töten Affen, weil sie Gene einer "invasiven fremden Art" tragen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?