11.02.01 16:10 Uhr
 51
 

5000m Glasfaserkabel, Licht wird als Speicher genutzt

Kanadische Forscher haben eine Technik entwickelt, die es ermöglicht in einem 5000 Meter langen Glasfaserkabel das Licht als Speicher zu nutzen.
Die Daten kreisen ständig durch die Leitung und können von jedem User abgerufen werden.

Durch diese Technologie ist es möglich, dass tausende PCs gleichzeitig auf bestimmte Daten zugreifen, ohne dass das Netz überlastet wird.
Die Technik soll im Bereich von Universitäten und Schulen eingesetzt werden.

Auf 8 Wellenlängen Licht ist es möglich bis zu 10 GB Daten zu lagern.


WebReporter: nosegrap77
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Licht, Speicher, Glasfaser
Quelle: www.derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
München: Polizei muss kaputt gemachten Joint erstatten
Niederländische Polizei schickt Anti-Drohnen-Adler in Rente



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?