11.02.01 15:43 Uhr
 39
 

Skandalöses Verhalten deutscher Behörden

Eine Fischzüchterin aus Kothen steht vor dem Ruin, weil das Wasser der Sinn, wie erst jetzt bekannt wurde, mit Sprengstoffrückständen eines naheliegenden Truppenübungsplatzes der NATO verseucht ist.

'Das Wasser der Sinn ist eindeutig mit Krebs erregenden Stoffen aus Munitionsrückständen verseucht', stellten Experten schon 1998 fest.
Der Untersuchungsbericht wurde ignoriert!
Jetzt bemerkte eine Fischzüchterin die Verkrüppelung ihrer Zöglige.

Als die Züchterin die Behörden fragte, was sie mit ihren missgebildeten und verseuchten Fischen machen soll, antworteten diese:'Sie selbst entscheiden eigenverantwortlich, ob Sie Fische aus Ihrer Anlage als Lebensmittel an den Verbraucher abgeben.'


WebReporter: linnie
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Deutsch, Skandal, Behörde, Verhalten
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus verheiratet Paar im Flugzeug
USA: Mutter verlangt von ihrer fünfjährigen Tochter Miete
Island: Boarding für Briten verweigert, der acht Hosen und zehn Shirts trug



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?