11.02.01 14:15 Uhr
 236
 

Der neue F2001 ist im Regen gut fahrbar

Auf der Hausstrecke von Ferrari in Mugello fuhr der Brasilianer Barrichello mit dem neuen Ferrari F2001 insgesamt 44 Runden und stellte fest, dass das neue Auto auch auf nassem Untergrund ausgezeichnet fahrbar ist.

Der Brasilianer ist positiv von dem neuen Auto überrascht, da seine schnellste Runde im Regen bei 1:32,656 Minuten lag.

Dennoch ist Barrichello skeptisch, da das letztjährige Auto leichter zu fahren war als der neue Bolide. Aber er meinte dazu, das dies sicherlich nur an den neuen technischen Regeln liegt.


WebReporter: Claufis
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Regen
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eisschnelllauf: Südkoreanischer Trainer suspendiert - Sportlerin geschlagen
Fußball: Leon Goretzka verlässt Schalke 04 und geht zu FC Bayern München
Fußball: BVB ohne Aubameyang nach Berlin



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?