11.02.01 14:15 Uhr
 236
 

Der neue F2001 ist im Regen gut fahrbar

Auf der Hausstrecke von Ferrari in Mugello fuhr der Brasilianer Barrichello mit dem neuen Ferrari F2001 insgesamt 44 Runden und stellte fest, dass das neue Auto auch auf nassem Untergrund ausgezeichnet fahrbar ist.

Der Brasilianer ist positiv von dem neuen Auto überrascht, da seine schnellste Runde im Regen bei 1:32,656 Minuten lag.

Dennoch ist Barrichello skeptisch, da das letztjährige Auto leichter zu fahren war als der neue Bolide. Aber er meinte dazu, das dies sicherlich nur an den neuen technischen Regeln liegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Claufis
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Regen
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Augsburg-Spieler empört mit Masturbier-Geste gegen Leipzig-Trainer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Deutscher Trailer zum Horrorthriller "It Comes at Night" enthüllt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?