11.02.01 11:52 Uhr
 24
 

73-jähriger Rentner gefesselt und ausgeraubt

Die Polizei bittet um die Mithilfe der Bevölkerung. Am 9.2.2001 geschah es in Holtorf. Gegen 8 Uhr brachen unbekannte Täter in das Haus eines 73-Jährigen Rentners ein. Sie fesselten den alten Mann und raubten ihm die Wohnung leer.

Sparbücher, Scheckkarten, Bargeld. Rund 20.000 DM sollen die Täter erbeutet haben.

Nachdem die Verbrecher verschwunden waren, konnte sich der Rentner mit einer Schere aus dem Nachtschrank glücklicherweise befreien und die Polizei verständigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: entenmaul
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rentner
Quelle: www.harke-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Mississippi/USA: Acht Tote bei Amoklauf
Sri Lanka: Knapp 150 Tote durch Monsun-Unwetter



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?