11.02.01 12:13 Uhr
 19
 

"Denkmalschutz" für die deutsche Sprache

Bundestagspräsident Wolfgang Thierse (SPD) ebenso wie FDP-Chef Wolfgang Gerhardt sind gegen eine Ausbreitung von 'Anglizismen und Amerikanismen' in der deutschen Sprache.Demnach gehe die größte Gefahr von den Medien aus.

Sie fordern ein Gesetz mit Namen "kultureller Verbraucherschutz".Julian Nida-Rümelin (SPD) ist gegen eine solche Regelung.


Gerade die Englische Sprache sein in vielen Teilen der Wirtschaft ein elementares Mittel der Verständigung.'Wer dagegen opponiert, der leugnet eine Realität. Mehr noch: er behindert den zunehmend globalen Austausch', sagte er .


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: shelly1
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Deutsch, Sprache, Denkmal
Quelle: www.freiepresse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genf: Toilette von Bankfiliale wegen Schnipseln von 500-Euro-Scheinen verstopft
Ludwigshafen: Mann schlägt aus Wut über Kücheneinbau diese kurz und klein
Berliner Senat fragt in Umfrage sexuelle Orientierung bei Lehrern ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?