11.02.01 08:58 Uhr
 15
 

Lottoeinnahmen finanzieren den Staatshaushalt mit.

Ein großer Jackpott läßt nicht nur die Kassen der Lotto-Anbieter klingeln, sondern hilft durch Ertragsabführung und Steuern auch dem Staatshaushalt.

Dabei ist das Lotto-Geschäft für viele Erwerbsgrundlage. Mit dem Verkauf der Lottoscheine erreichen manche Zeitschriftenhändler bis zu 50% des Gesamtumsatzes.

Annahmestellen seien 'soziale Kontaktpunkte', schätzt der Geschäftsführer der Sächsischen Lotto GmbH.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cosasoft
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Lotto, Staat, Staatshaushalt
Quelle: www.sz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert
Marketplace-Händler werden von Amazon bei kleinsten Vergehen gesperrt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?