10.02.01 19:38 Uhr
 4
 

Bertelsmann: Kein kompletter Börsengang

Nachdem die belgische Investorengruppe GBL (Groupe Bruxeles Lambert) bei Bertelsmann eingestiegen ist, wurde darüber spekuliert, ob nun der ganze Bertelsmann Konzern an der Börse gehandelt wird.

Wie der Finanzvorstand von Bertelsmann, Siegried Luther, der 'Welt am Sonntag' mitteilte, werde zurzeit nicht über diese Möglichkeit nachgedacht, denn Zitat: 'Schliesslich haben wir angekündigt, nicht mehr als 25% der Stimmrechte abzugeben.

GBL habe 'noch nicht handelbare' Aktien erworben, und könne diese frühestens 2004 verkaufen. Bis dahin sehe die Börsenlandschaft bereits wieder total anders aus als Heute.


WebReporter: Stilo
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Börse, Börsengang, Bertelsmann
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Mitarbeiter sollen Gehalt in Bitcoin ausbezahlt bekommen
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?