10.02.01 19:32 Uhr
 214
 

Grausam: Kätzchen werden in Gläser gestopft, das FBI ermittelt

Über die Website http://www.bonsaikitten.com kann man Katzen bestellen, die durch das hineinstopfen in Glasgefäße eine spezielle Form bekommen haben.
Die Tiere werden gleich nach der Geburt in diese Gefäße hineingepfercht damit sie etwas besonderes sind.

Nach zahllosen Tierschutz-Organisationen ist nun auch die amerikanische Bundespolizei, das FBI auf die Website aufmerksam geworden, die von einem ehemaligen MIT-Studenten gegründet wurde.

Der Macher der Site, der unter dem Pseudonym Dr. Michael Wong Chang bekannt ist, protestiert: 'Ich dachte, die haben etwas besseres zu tun, dass sind eure Steuergelder'.


WebReporter: nosegrap77
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Katze, FBI
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Solingen: Mann lebt seit zwei Jahren im Auto
Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen
Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Zwei Ersthelfer sterben auf der Autobahn
Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?