10.02.01 19:02 Uhr
 19
 

Ausbruch eines Psychopaten verschwiegen - Jetzt tötete er eine Frau

Ein psychisch gestörter Mann, der vor einem halben Jahr aus einer Klinik geflohen war, soll nun eine 50-jährige Frau aus Baden-Württemberg getötet haben. Der Klinik warf man vor, den Ausbruch nicht rechtzeitig Publik gemacht zu haben.

Das Wiesbadener Sozialministerium wies diesen Vorwurf jedoch ab. Man will sofort nach dem Verschwinden des Mannes die Fahndung eingeleitet haben.

Er war von einem Freigang im Sommer letzten Jahres nicht zurückgekehrt.

Offenbar verschanzte er sich seit dem bei der Frau, die vor einigen Tagen durch ihn den Tod fand. Nach Polizeiangaben habe er sie nach einem Streit aus dem dritten Stock geworfen. Erst bei der Festnahme stellte man fest, dass ein Haftbefehl vorlag.


WebReporter: linnie
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Ausbruch, Psycho
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?