10.02.01 14:07 Uhr
 113
 

Krankenhaus des Todes? Patienten sterben nach falschen Injektionen !

Schon der zweite unter komischen Umständen gekommene Tote innerhalb einer Woche hat das Royal Sussex County Hospital in Brighton zu beklagen.

Nachdem in der letzten Woche ein Teenager starb, der einen Monat zuvor ein Mittel anstatt in die Vene in das Rückgrat gespritzt bekommen hatte, hat es diese Woche einem Mann das Leben gekostet.

Diesem Mann sollte eigentlich nur eine Lokalanästhesie verabreicht werden. Dieser Unfall ereignete sich am 7. Februar. Als Folge von der Geschichte wurden zwei Jungärzte suspendiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Burg4444
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krank, Krankenhaus, Patient, Injektion
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

England: Gesetzliche Krankenkasse übernimmt keine Kosten für Homöopathie mehr
Masern-Ausbruch in Rumänien: 32 Tote
Über dem Atlantik: Frau gebärt Baby auf Flug



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Telekom-Kunden: Bewährungsstrafe für 29-jährigen Briten im Hacker-Prozess
Hamburg: Mann sticht im Supermarkt wahllos auf Kunden ein - ein Toter
Hamburg: Mann attackiert Supermarktkunden mit Küchenmesser - Ein Toter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?