10.02.01 14:26 Uhr
 258
 

Unerträgliche Brutalität in "Hannibal":Australier fordern Konsequenzen

'Mir ist schlecht geworden vor Grausamkeit', sagt z.B. der angesehenste Filmkritiker Australiens Lynden Barber über das Serienkiller-Epos. Eigentlich war eine Freigabe ab 12 Jahren vorgesehen. Doch durch unerträgliche Brutalität des Films beeinflußt, hagelt es nun Kritik.

So fordern Australische Filmkritiker, dass der Film unbedingt erst ab 18 Jahren frei gegeben werden darf.
In Deutschland ist man in Sachen die Altersfreigabe noch nicht zu einem endgültigen Ergebnis gekommen. Bei uns startet der Film am 15. Februar.




'Es ist das erste Mal, das ich einen Film unerträglich in seiner Brutalität finde', urteilt Filmfachmann Barber weiter über den Gruselschocker. Die australischen Ämter wollen allerdings an der alten Altersbeschränkung festhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Reggie31
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Konsequenz, Brutal, Australier, Brutalität
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?