10.02.01 11:10 Uhr
 8
 

Betrunkener Bankräuber flüchtet mit dem Rad zur Polizeistation

In Graz (Österreich) wurde am Freitag eine Bank überfallen, der Täter flüchtete mit einer unbekannten Menge Geld.
Leider hatte diese Flucht auf seinem Fahrrad ein rasches Ende.


Der 38-jährige Mann stieß vor einer Polizeiwache mit einem Polizeiauto zusammen und wurde daraufhin festgenommen.
Als Grund für seine Tat gab der Mann an, er habe Spielschulden in der Höhe von 1/2 Mio. Schilling (70.000 DM).

Die Schulden sind durch häufige Besuche in Nachtclubs und hohen Alkoholkonsum entstanden.
Vor der Tat hat sich der Mann Mut angetrunken, so die Poilizei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nosegrap77
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Rad, Bankräuber
Quelle: oesterreich.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?