10.02.01 10:37 Uhr
 20
 

"BSE macht erfinderisch" Strom aus Tiermehl

Die Duisburger Stadtwerke führen dieses Verfahren jetzt seit ca. 6 Monate durch. Nach dem Verbot Tiermehl zu verfüttern, mussten andere Wege gefunden werden die Berge von toten Tierkörpern zu beseitigen.

In dem Kraftwerk 'Duisburg-Hochfeld' wird seit einem halben Jahr mit Erfolg Tiermehl zur Stromversorgung verbrannt.

Auf diesem Weg, werden jeden Tag 20 Tonnen Tiermehl beseitigt. Zu diesen 20 Tonnen kommen jeden Tag noch 2000 Tonnen Kohle.



Wird dieser Versuch ein positives Ende finden, sollen in Duisburg jedes Jahr 35.000 Tonnen Tiermehl verbrannt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: darkman2021
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Strom
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?