10.02.01 10:02 Uhr
 33
 

Regisseur des Drogenfilms "Traffic" verät seine Erfahrungen mit Drogen

'Ich habe nie Koks probiert und Heroin auch nicht. Aber ich glaube, alles andere.' Diese Offenheit von Steven Sonderbergh, Regisseur des Drogenkriegs-Film 'Traffic', erstaunte nicht nur die anwesenden Reporter.

Steven Sonderberh ließ die Reporter wissen, das ansonsten sein Leben eigentlich mit dem eines 'Saubermannes' zu vergleichen sei. Kein Alkohol, keine Zigaretten und was am wichtigsten ist. Kein Rauschgift.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Burg4444
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Droge, Regisseur
Quelle: www.cinema.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei
Ansbach: Während Mann Scheiben frei kratzt, fährt dreister Dieb mit Wagen davon



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?