10.02.01 09:57 Uhr
 16
 

Hessische CDU will nochmal beim Bundesverfassungsgericht klagen

Roland Koch, hessischer Ministerpräsident (CDU) hat heute gegenüber der FAZ angekündigt, daß er, falls das Wahlprüfungsgericht die vom Bundesverfassungsgericht festgelegten Kriterien nicht einhielte, einen erneuten Gang vor das BVerfG nicht ausschließe.

Witer teilte er mit, daß er sich allerdings nur schwerlich vorstellen könnte, daß das Wahlprüfungsgericht diese Kriterien mißachte. Das Bundesverfassungsgericht hätte in einer Klarheit, die er nicht erwartet hätte, Pflöcke eingeschlagen, so Koch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mruiss
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Bundesverfassungsgericht, Hessisch
Quelle: www.zdf.msnbc.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen
Bayern beschließt nach 16-stündiger Debatte kontroverses Integrationsgesetz
Donald Trump macht Burgerketten-Chef Andrew F. Puzder zu neuem Arbeitsminister



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schmierereien und Rauchbombe vor CSU Landesleitung
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?