10.02.01 01:45 Uhr
 36
 

Regierungen verbieten Internetnutzung

Viele Staaten, vor allem in Asien und Afrika, verbreiten die freie Nutzung von Internetseiten. Wer sich z.B. in China auf der Homepage des Nachrichtensenders CNN einloggt riskiert hohe Geldstrafen oder im schlimmsten Fall Gefängnis!

Menschenrechtsgruppen wie 'Reporter ohne Grenzen' oder 'Amnesty International' versuchen sich dagegen zu wehren und benennen diese Feindstaaten und arbeiten mit Oppositionellen aus diesen Staaten zusammen!

In diesen Ländern ist der Zugang oft nur über einen Staatsprovider möglich der Informationen schon vorab filtert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TheWatcher
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, Regierung, Regie
Quelle: www.wissen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sehr wenige Flüchtlinge haben gefälschte Dokumente
Dürre am Horn von Afrika: Millionen Menschen von Hunger bedroht
Mehr als 3.500 Angriffe auf Flüchtlinge und Asylheime im Jahr 2016



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Haben Heterosexuelle, Homosexuelle oder Bisexuelle die meisten Orgasmen?
Chinesischer Fotograf Ren Hang gestorben
Hacking: Jedes Jahr werden über eine Million Rechner für Botnetze gekapert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?