10.02.01 00:40 Uhr
 249
 

Hacker redet über seinen Verdienst mit geknackten Premiere-Karten

Die Rede ist von dem Bonner Student Ralph T. (26). Er redet offen mit dem EXPRESS über seine guten Geschäfte mit geknackten PREMIERE-Karten. Er sagte, es würde im nicht um´s Geld gehen, es wäre nur der Ehrgeiz gewesen.

Seit 2 Jahren verkauft er geknackte Premiere-Karten für 130DM, und er verdient damit nach eigenen Angaben eine Menge Geld. Er habe keine Angst, erwischt zu werden, nur zwei Freunde wären eingeweiht, über die der Verkauf der Karten abgewickelt wird.

Der EXPRESS informierte sofort PREMIERE WORLD. Die Sprecherin sagte, es gäbe Experten, die würden versuchen, solche Hacker aufzuspüren. Manche Kunden würden neue Karten mit einem geänderten Code erhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mhacker
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: nackt, Hacker, Premier, Premiere, Karte, ver.di, Verdienst
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Identität des Manchester Attentäters genannt: 22-Jähriger libyscher Herkunft
Legendärer "James-Bond"-Darsteller Roger Moore verstorben
Manchester: Islamischer Staat reklamiert den Anschlag für sich



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jessica Simpson will keine Kinder mehr: "In diesen Uterus kommt nichts mehr"
Identität des Manchester Attentäters genannt: 22-Jähriger libyscher Herkunft
NRW: Umstrittene Englisch-Prüfung mit nuschelndem Prinz Harry zurückgezogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?