09.02.01 18:00 Uhr
 13
 

Kommunikation zw. Arzt und geistig Behinderten soll verbessert werden

Ein Hauptproblem beim Erstellen einer Diagnose zwischen Arzt und einem geistig behinderten Patienten ist die Kommunikation.

Auf der ersten Fachtagung wurde von 350 Experten versucht, das Problem zu hinterfragen. In ganz Deutschland sind etwa 300.000 Menschen davon betroffen.

Von Ärzten wurde aus diesen Grund in Kassel die 'Bundesarbeitsgemeinschaft Ärzte für Menschen mit geistiger Behinderung' ins Leben gerufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tintifax
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Arzt, Kommunikation, Behindert
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016
Sterilisation: Vasektomie - Die Verhütung für Männer
Greenpeace-Test: Mindesthaltbarkeit bei Lebensmittel weit überschreitbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?