09.02.01 18:00 Uhr
 13
 

Kommunikation zw. Arzt und geistig Behinderten soll verbessert werden

Ein Hauptproblem beim Erstellen einer Diagnose zwischen Arzt und einem geistig behinderten Patienten ist die Kommunikation.

Auf der ersten Fachtagung wurde von 350 Experten versucht, das Problem zu hinterfragen. In ganz Deutschland sind etwa 300.000 Menschen davon betroffen.

Von Ärzten wurde aus diesen Grund in Kassel die 'Bundesarbeitsgemeinschaft Ärzte für Menschen mit geistiger Behinderung' ins Leben gerufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tintifax
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Arzt, Kommunikation, Behindert
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankfurt am Main: Keime auf Intensivstation - Zwei Patienten tot
Kinderärzteverband für Pflichtimpfung gegen Masern
Krankenkassen-Vergleich: "Focus" verklagt AOK, die nicht mitmachen will



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Motorradfahrer mit Tempo 223 statt 70 geblitzt
Nordirak: 36 Jesiden vom IS befreit
Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?