09.02.01 16:45 Uhr
 45
 

Microsoft platzt der Kragen. Sie wollen den Richter stürzen

Es geht um den Richter Thomas Penfield Jackson. Er ist für den Kartellprozess um Microsoft zuständig. Microsoft hat einen Brief an das Berufungsgericht geschickt, mit der Begründung, dass Richter Jackson befangen handle.

Er hätte mit Kommentaren wie 'Gates hätte ein Napolen- Komplex', befangen gehandelt. In diesem Brief wurde ein Präzedenzfall angeführt, bei dem der Richter vom Prozeß entzogen wurde, wegen Unbefangenheit.

In erster Instanz ist Microsoft dazu verurteilt, in zwei Firmen zerschlagen zu werden. Der Prozeß geht am 26 und 27 Februar weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Microsoft, Richter
Quelle: www.tecchannel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genf: Toilette von Bankfiliale wegen Schnipseln von 500-Euro-Scheinen verstopft
Ludwigshafen: Mann schlägt aus Wut über Kücheneinbau diese kurz und klein
Berliner Senat fragt in Umfrage sexuelle Orientierung bei Lehrern ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?