09.02.01 14:58 Uhr
 30
 

Nun doch Koalition zwischen Baraks uns Sharons Parteien in Israel?

Der Sieger der Ministerpräsidenten Wahl in Israel, Ariel Sharon, hat sich wegen einer möglichen Koalition mit Barak getroffen. Sharon bot Barak an, Verteidigungsminister unter ihm zu werden.

Sharon ist auf Koalitionspartner angewiesen, da sein Likudblock nur 19 der 120 Knessetsbgeordneten stellt.
Daher ist er entweder auf eine große Koalition, oder auf eine Koalition aus vielen kleinen rechten und orthodoxen Parteien angewiesen.

Sharon will mit den Palästinensern kein Friedensabkommen erreichen, sondern nur ein unbefristetes Waffenstillstandsabkommen.

Arafat sei, laut einem seienr Berater, weiterhin für eine freidliche Lösung des Konflikts.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kai Behn
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Partei, Koalition
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Venezuela verleiht Wladimir Putin Friedenspreis wegen Rolle in Syrien-Krieg
Krise für Partei: Umfragetief für SPD Bayern und zwei Politiker in Haft
Asylpolitik: Starke Zunahme - 105.000 Visa für Familiennachzug ausgestellt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NSU: Gutachter spricht sich für Sicherungsverwahrung für Beate Zschäpe aus
Neuer Trailer zur kommenden HBO-Serie "Crashing" erschienen
Wie das Selfie eines Vorbild-Flüchtlings für den rechten Hass missbraucht wurde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?