09.02.01 14:49 Uhr
 68
 

Wir sind nicht die einzigen - auch England hat DSL-Probleme

Die British Telecom installiert einem Interview zufolge 2.000 DSL-Anschlüsse pro Woche neu. Den Mitbewerbern gegenüber gab BT aber an, dass technisch nur 100 Neu-Anschlüsse pro Woche möglich sind.

Diesen Widerspruch nahmen AOL Europe und Freenet nun als Anlass, um die derzeitige Lage genau überprüfen zu lassen. Die Unternehmen werfen der British Telecom vor, die eigenen Kunden zu bevorzugen.

Die Regulierungsbehörde für Telekommunikations-Industrie, Oftel, ermittelt nun wegen diesem und einem weiteren Fall, in dem eine Industriegruppe der BT vorwirft, die Installationstechniker nicht gleichmäßig zu verteilen, gegen die British Telecom.


WebReporter: Hawk333
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: England, Problem, DSL
Quelle: www.internetworld.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher haben lebende Lampen entwickelt - Lesen mit Brunnenkresse
US-Telekomaufsicht FCC hat Gleichbehandlung von Daten im Netz abgeschafft
Konkurs von Bitcoinbörse Mt.Gox macht Besitzer zum Millärdär


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?