09.02.01 10:25 Uhr
 1.597
 

"Handy-Kids" blockieren Notrufzentralen

Der Handy-Boom stellt mittlerweile für Notrufzentralen eine unnötige Belastung dar.
Bis zu 300 Anrufe von Handys erhalten sie täglich, ohne daß dabei ein Notruf abgesetzt wird. Oftmals sind die Anrufer Kinder im Grundschulalter.

Viele Eltern geben ihren Kindern ausrangierte Handys ohne SIM-Karte zum Spielen, denken aber nicht daran, daß der Notruf 112 auch ohne Karte funktioniert. Viele jugendliche Handybesitzer machen sich sogar einen Spaß daraus, die 112 anzurufen.

Hierbei werden die Mitarbeiter der Nortufzentralen teilweise mit Obszönitäten konfrontiert.
Da die Nachverfolgung solcher Anrufe aufwendig ist, werden meistens keine weiteren Schritte unternommen - aber eben nur meistens...


WebReporter: A_Feger
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Handy, Notruf
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Polizei findet zwei Meter langes Krokodil im Keller eines Wohnhauses
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Murnau: Sture Autofahrer blockieren 50 Minuten lang Straße



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018
Juso-Chef Kühnert wirbt für "NoGroKo"
Meppen: Mann wird von mehreren Unbekannten krankenhausreif geprügelt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?