09.02.01 10:25 Uhr
 1.597
 

"Handy-Kids" blockieren Notrufzentralen

Der Handy-Boom stellt mittlerweile für Notrufzentralen eine unnötige Belastung dar.
Bis zu 300 Anrufe von Handys erhalten sie täglich, ohne daß dabei ein Notruf abgesetzt wird. Oftmals sind die Anrufer Kinder im Grundschulalter.

Viele Eltern geben ihren Kindern ausrangierte Handys ohne SIM-Karte zum Spielen, denken aber nicht daran, daß der Notruf 112 auch ohne Karte funktioniert. Viele jugendliche Handybesitzer machen sich sogar einen Spaß daraus, die 112 anzurufen.

Hierbei werden die Mitarbeiter der Nortufzentralen teilweise mit Obszönitäten konfrontiert.
Da die Nachverfolgung solcher Anrufe aufwendig ist, werden meistens keine weiteren Schritte unternommen - aber eben nur meistens...


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: A_Feger
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Handy, Notruf
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunschweig: 52-Jährige zweimal in einer Woche sturzbetrunken an Steuer ertappt
Israel: Wachmann eines legalen Cannabis-Transports beim Kiffen ertappt
Kanada: Frau entdeckt vor 13 Jahren verlorenen Verlobungsring auf Karotte wieder



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?