08.02.01 23:16 Uhr
 1.089
 

Vergessene Stadt durch Sturm freigelegt

In Carmarthenshire kam es zu erneuten Stürmen, die nun eine mittelalterliche Ansiedlung teilweise freilegten, die über 400 Jahre unter einem Sandberg begraben lag.

Durch die erneuten Stürme und Überschwemmungen sind nun die Wände und Fußböden der früheren Siedlung klar zu erkennen.

Es existiert die Legende, dass die Menschen im Jahre 1606 durch einen gewaltigen Sturm in ihren Häusern unter dem Sand begraben wurden. Doch dann müsste man Knochen finden. Sie zogen wohl vorher schon weg, aufgrund des nachhaltigen schlechten Wetters


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Judgement
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Stadt, Sturm
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zehn-Punkte-Plan: Bundesinnenminister de Maiziere wirbt für deutsche Leitkultur
Wittenberg: Evangelische Kirche präsentiert Roboter, der automatisch segnet
Colorado: "International Church of Cannabis" vergöttert das Marihuana



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gudow: 22-Jähriger beim Selfiemachen auf der Autobahn überfahren
Formel1/Großer Preis von Russland: Bottas siegt vor Vettel in Sotschi
Rechtsextremismus: Slowakischer Rentner zeigt, wie jeder etwas dagegen tun kann


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?