08.02.01 21:48 Uhr
 6
 

Henry Blodget stuft Microsoft ab

Henry Blodget, der Star-Analyst bei Merrill Lynch, hat heute mit der Beobachtung des Softwarekonzerns Microsoft begonnen. Zuvor hatte ein anderer Merrill Lynch Analyst die Microsoft-Analyse übernommen und den Wert auf LT-Buy gestuft. Blodget hat aber anscheinend keine sehr gute Meinung von Microsoft und hat die Aktie deshalb auf akkumulieren abgestuft.

Da Blodget sehr einflußreich ist, gehören die Aktien von Microsoft heute zu den Verlierern.

Blodget bewunderte zwar Microsofts finanzielle Stärke und Größe im Softwaremarkt, jedoch ist er skeptisch, ob das Unternehmen eine ähnliche Stellung im Internetmarkt einnehmen kann. Er hält es für sehr unwahrscheinlich, daß ein Unternehmen das auf einem Markt nahezu Alleinherrscher ist, dieses auch auf einem anderen Markt werden kann.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Online-Handelsriese Amazon plant nun auch Ladengeschäfte in Deutschland
Porsche-Betriebsrat: E-Mails nach Feierabend sollen automatisch gelöscht werden
Preisanstieg von über 20 Prozent: Eier werden wegen Fipronil-Skandal knapp



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TV-Chef bot heutiger Königin Letizia einen Journalisten-Job gegen Sex an
Beverly Hills 90210-Star Jason Priestley verpasste Harvey Weinstein Faustschlag
Penis-Tier & Co.: "Rammstein"-Sänger verkauft in Online-Shop Sex-Geschenke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?