08.02.01 18:50 Uhr
 11
 

Rüge durch IOC-Vizepräsidenten

Thomas Bach, der amtierende Vizepräsident des IOC, hat scharfe Kritik an der TV-Politik der Kirch-Gruppe geübt. Grund der Rüge sind die Verhandlungen, die derzeit zwischen Kirch-Gruppe und ARD/ZDF stattfinden.

Die Kirch-Gruppe will einen Teil der Fußballübertragungen an die Öffentlich-Rechtlichen abtreten, wenn dafür Olympia teilweise im Pay-TV laufen darf, alles natürlich zu entsprechenden Preisen.

Durch die Entscheidung des IOC zu ARD/ZDF bei der Vergabe der Olympia-Senderechte ist dem IOC viel Geld entgangen. Wenn jetzt Kirch einen Teil der Übertragungen der beliebten Olympischen Spiele übernimmt, würde das einen Geldregen bedeuten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SuesseAngel
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Vizepräsident, IOC, Rüge
Quelle: www.lvz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forbes-Liste: Basketballer Michael Jordan ist reichster Sportler der Geschichte
Tennis: Boris Becker würde auch als Frauen-Trainer arbeiten wollen
Fußball: Borussia Dortmund mit Torrekord in Champions-League-Gruppenphase



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?