08.02.01 18:50 Uhr
 11
 

Rüge durch IOC-Vizepräsidenten

Thomas Bach, der amtierende Vizepräsident des IOC, hat scharfe Kritik an der TV-Politik der Kirch-Gruppe geübt. Grund der Rüge sind die Verhandlungen, die derzeit zwischen Kirch-Gruppe und ARD/ZDF stattfinden.

Die Kirch-Gruppe will einen Teil der Fußballübertragungen an die Öffentlich-Rechtlichen abtreten, wenn dafür Olympia teilweise im Pay-TV laufen darf, alles natürlich zu entsprechenden Preisen.

Durch die Entscheidung des IOC zu ARD/ZDF bei der Vergabe der Olympia-Senderechte ist dem IOC viel Geld entgangen. Wenn jetzt Kirch einen Teil der Übertragungen der beliebten Olympischen Spiele übernimmt, würde das einen Geldregen bedeuten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SuesseAngel
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Vizepräsident, IOC, Rüge
Quelle: www.lvz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Trainer Thomas Tuchel stellte BVB-Spielern wohl Vertrauensfrage
Fußball: Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge boykottiert Champions-League-Finale
Englands Fußballtalent blamiert sich: Mittelkreis-Rückpass landet im eigenen Tor



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sicherheitsmaßnahmen: Keine Handys bei Finale von Germanys Next Topmodel erlaubt
USA: Krankenpflegerin soll 92-jährige Patientin totgebissen haben
Köln: Feuer bei Feuerwehr ausgebrochen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?