08.02.01 18:50 Uhr
 11
 

Rüge durch IOC-Vizepräsidenten

Thomas Bach, der amtierende Vizepräsident des IOC, hat scharfe Kritik an der TV-Politik der Kirch-Gruppe geübt. Grund der Rüge sind die Verhandlungen, die derzeit zwischen Kirch-Gruppe und ARD/ZDF stattfinden.

Die Kirch-Gruppe will einen Teil der Fußballübertragungen an die Öffentlich-Rechtlichen abtreten, wenn dafür Olympia teilweise im Pay-TV laufen darf, alles natürlich zu entsprechenden Preisen.

Durch die Entscheidung des IOC zu ARD/ZDF bei der Vergabe der Olympia-Senderechte ist dem IOC viel Geld entgangen. Wenn jetzt Kirch einen Teil der Übertragungen der beliebten Olympischen Spiele übernimmt, würde das einen Geldregen bedeuten.


WebReporter: SuesseAngel
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Vizepräsident, IOC, Rüge
Quelle: www.lvz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FIFA droht Spanien mit Ausschluss von Weltmeisterschaft
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Eiskunstlauf: Deutsches Paar Savchenko/Massot erhält Weltrekord-Wertung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft
Recklinghausen: Großbrand auf Schrottplatz - 1.000 Autowracks in Flammen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?