08.02.01 18:21 Uhr
 22
 

Kaum belgisches Interesse bei UMTS-Lizenzvergabe

Ein unerwartet schwaches Bewerberinteresse zeichnet sich wenige Stunden vor Ablauf der Anmeldefrist bei der Vergabe der UMTS-Mobilfunklizenzen in Belgien ab!

Mit 'Proximus' als Filiale des Ex-Monopolisten Belgacom dazu die France-Télécom-Tochter 'MobiStar' und die niederländische 'KPN' sind für 4 Lizenzen weiterhin nur 3 Bewerber gegeben!

Por Lizenz ist als Mindestpreis durch die Regierung eine Höhe von 150 Millionen Euro (293 Millionen Mark) festgesetzt worden, wie AFP heute meldete.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: so
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Interesse, Lizenz, UMTS
Quelle: www.hurra.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mit neun Identitäten festgenommen: 18-Jähriger in Wettbüro gefasst
Auch Humboldt-Universität entlässt Stasi-belasteten Politiker Andrej Holm
Urteil: Lehrerin mit Kopftuch hat keinen Anspruch auf Schadensersatz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?