08.02.01 15:01 Uhr
 2
 

Viant: Verlust größer als erwartet

Die Viant Corp., ein Internet-Beratungs-Unternehmen, meldete am Mittwoch für das vierte Quartal einen größeren Verlust als erwartet, womit man die Prognosen der Analysten um 7 Cents pro Aktie verfehlt.

Das Unternehmen, das kürzlich erst mit Gewinnwarnungen und Entlassungen zu kämpfen hatte, gab für das Quartal einen Verlust in Höhe von 7,1 Mio. Dollar bzw. 14 Cents pro Aktie bekannt (ausschließlich Sonderbelastungen und Kosten bezüglich Schließungen). Im Vorjahr konnte man einen Gewinn von 3,7 Mio. Dollar bzw. 7 Cents pro Aktie verzeichnen. Analysten hatten mit einem Verlust von 7 Cents pro Aktie gerechnet.

Der Umsatz im Quartal konnte zwar von 23,7 Mio. Dollar im Vorjahr um 5 Prozent geringfügig auf 25 Mio. Dollar steigen, mußte jedoch einen Rückgang von 24 Prozent gegenüber dem dritten Quartal hinnehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verlust
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arzt von Astronautenlegende Buzz Aldrin heißt David Bowie
Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling
Sexualmord in Freiburg: Innenausschuss-Vorsitzender kritisiert Verhalten der ARD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?