08.02.01 15:01 Uhr
 2
 

Viant: Verlust größer als erwartet

Die Viant Corp., ein Internet-Beratungs-Unternehmen, meldete am Mittwoch für das vierte Quartal einen größeren Verlust als erwartet, womit man die Prognosen der Analysten um 7 Cents pro Aktie verfehlt.

Das Unternehmen, das kürzlich erst mit Gewinnwarnungen und Entlassungen zu kämpfen hatte, gab für das Quartal einen Verlust in Höhe von 7,1 Mio. Dollar bzw. 14 Cents pro Aktie bekannt (ausschließlich Sonderbelastungen und Kosten bezüglich Schließungen). Im Vorjahr konnte man einen Gewinn von 3,7 Mio. Dollar bzw. 7 Cents pro Aktie verzeichnen. Analysten hatten mit einem Verlust von 7 Cents pro Aktie gerechnet.

Der Umsatz im Quartal konnte zwar von 23,7 Mio. Dollar im Vorjahr um 5 Prozent geringfügig auf 25 Mio. Dollar steigen, mußte jedoch einen Rückgang von 24 Prozent gegenüber dem dritten Quartal hinnehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verlust
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche in Tschechien mit 50 Euro in der Hand: "Ein Säugling zum fic_en bitte!"
Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn
"true fruits"-Chef: Seine in Stahl gegossenen Hoden sind nun Trophäe für Preis



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland wurde demaskiert - Einfach schrecklich
Deutsche Erfindung: Was kommt nach Baby-sex, Embryosex?
Deutsche in Tschechien mit 50 Euro in der Hand: "Ein Säugling zum fic_en bitte!"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?